Fotografie        >        Kameratechnik

hier ist nur mal ein kleiner Grundriss meiner genutzten Kameratechnik niedergeschrieben. Bis auf den Blitz von Metz und Canon handelt es sich auschliesslich um gebraucht erworbene Dinge... :-) Jeder heilwegs ernsthafte DSLR-Fotografe wird nach und nach festellen, dass das meist mitgelieferte "Kit"-Objektiv seltenst die Möglichkeiten des Kamerabodys ausreizt. Und gerade hier sehe ich den Vorteil von Canon - es gibt einen sehr umfangreichen Gebrauchtmarkt, von E**y, über Internetforen, bis hin zu Verkäufen professioneller Agenturen - war die Quelle meines 300/2.8L.


Kameragehäuse
das, was die Bilder aufzeichnet und für die meisten Einsteiger ein Buch mit sieben Siegeln ist...
-  Canon 5D, mein Tageslichtgehäuse mit Vollformat(=KB-Format)sensor. Mittlerweile antiquiert (2004), aber in sachen Bildqualität immer noch eine Spitzenkamera bis ISO800! Einzig der Autofokus ist nicht mehr zeitgemäss, nur der mittlere Kreuzsensor liefert wirkliche konstante und "scharfe" Ergebnisse... mittlerweile verkauft
-  Canon 5D Mark III, mein Tageslichtgehäuse mit Vollformat(=KB-Format)sensor. Im Gegensatz zur "alten" 5D und auch der 5DMarkII mit einem deutlichst(!) verbessertem Autofokussystem ausgestattet. Aufnahmen, selbst mit ISO6400 (entsprechen nach Formatanpassung, d.h. skalierung auf 12,8MP, in etwa denen der 5D bei ISO1600) sind sehr gut nutzbar, darüber dann aber eher für kleinformatige Bilder und Web-Nutzung.
Objektive
leben meist länger als die Gehäuse, entscheidend für die Bildqualität
-  Canon EF 17-40/4L, ein vollformattaugliches Ultraweitwinkelzoom, allerdings mit Randschwächen und ab ca. f>30mm generell etwas weich bei Offenblende.
-  Canon EF 50/1.4, weder optisch noch mechanisch ein Meisterwerk. Aber ohne Alternative und ab f/2.0 auch sehr ordentliche Abbildung. Mechanisch sehr empfindlich.
-  Canon EF 70-200/2.8L, war seinerzeit DAS Referenzobjektiv für Zoomobjektive schlechthin. Auch heute noch eine Spitzenoptik, welche auch bei Offenblende super abbildet!
-  Canon EF 300/2.8L, auch heute noch eine Referenzoptik, welche Ihresgleichen sucht. Leider unsichere Ersatzteilfrage...
-  Tamron 28-75/2.8, die Haptik entspricht dessen Preis - mittelprächtig. Die Bildqualität dagegen ist sehr gut, ab ca. f=35mm voll offenblendtauglich!
-  SamYang 85/1.4, ein rein mechanisches und "vollmetallenes" Objektiv. Die schmale Schärfentiefe lädt zum experimentieren ein. Auch optisch ohne Tadel!
-  Sigma 150/2.8 APO Macro, uneingeschränkt empfehlenswert. Fokusantrieb Makrotypisch (lange  Fokuswege) etwas langsam - aber mit Ultraschall-Antrieb.
Blitze
diese Kunstlichtwelt fängt so richtig erst abseits der eingebauten Miniblitze an
-  Metz 58 AF-1, menügesteuerter, masterfähiger und slavefähiger Blitz mit LZ58 bei f=105. Kopf ist frei dreh- und schwenkbar. Unterstützt 100%ig  Canon-ETTL2. Besitzt einen Zweitreflektor. Mechanisch nicht sehr robust, kommt hierin nicht an die Canonblitze heran.
-  Canon Speedlite 430EX, keine Masterfunktion aber slavetauglich, LZ 43 bei f=105. Umständliche Bedienung (kein Menü) und nicht updatefähig - aber dafür sehr solide Mechanik! Frei schwenk- und neigbarer Blitzkopf.
-  Sigma Ringblitz, wird für Makroaufnahmen mit dem Sigma150/2.8 genutzt. Die zwei regelbaren Blitzquellen, um die Objektivfrontlinse angeordnet, bieten bei Bedarf eine schattenfreie Ausleuchtung. Der Blitz unterstützt 100%ig das ETTL2-Protokoll von Canon. Sinnfrei ist das Modellierlicht des Blitzes, die kleinen Glüh(!)lampen bieten keine sinnvolle Bewertungsmöglichkeit durch den Sucher...
Stative
wichtiger und teurer als man denkt...
-  SLIK 700DX, ca. 5kg belastbar, gepolsterte Beinsegmente, ausziehbare Mittelsäule. Nicht gerade klein und günstig, dafür aber sehr stabil, auch für HDR-Serien geeignet!
-  SLIK SprintPro, ca. 1,5kg belastbar - ist mein kleines "Reisebesteck", da sehr platzsparend und leicht...
 
sonstige notwendige Dinge
vermisst man erst, wenn man jene vergessen hat -  TC-80N3, programmierbarer Fernauslöser mit Timer und Serienfunktion.
-  CF-Speicherkarten, von 128MB bis 4GB diverser Hersteller
-  LP6-Akkus, diverse Fremdhersteller, Originalteile sind preislich nicht  zu rechtfertigen!